SIMON-BREU-STRAßE 15  -   97074 WÜRZBURG         *  TELEFON  0931 - 250 994 0  *     
home.gif
Ist die Zinswende eingeläutet?
Ab Ende Mai gab es deutliche Korrekturen an den Finanzmärkten. Was bedeutet dies für die Zinsen?
News vom: 02.07.2013

Zum Ende des Monats Mai gab es an den Weltfinanzmärkten größere Korrekturen. Kursverluste trafen nahezu sämtliche Anlageklassen. Neben Aktien und Rohstoffen fielen auch die Kurse von Staatsanleihen bester Bonität wie der Bundesrepublik Deutschland. Eine solch hohe Korrelation über die Anlageklassen hinweg hat man zuletzt im Herbst 2008 gesehen, wenngleich dort die Verluste weit höher ausfielen.

Als Grund wird von vielen Kommentatoren die Interpretation von Bernankes Aussage am 22. Mai zum Ankauf amerikanischer Anleihen genannt. Die FED kauft derzeit allmonatlich für 85 Mrd. US-Dollar Anleihen auf. In Bernankes Aussage wurde interpretiert, daß in den nächsten Monaten zumindest eine Reduzierung dieses Aufkaufs möglich ist. Darüber hinaus wurde als Grund auch das nicht erreichte Wachstumsziel von China genannt – immerhin 7,5% erreicht – und mögliche Liquiditätsprobleme der chinesischen Banken.

Die Kursverluste brachten – bis auf ganz wenige Ausnahmen dementsprechend Verluste für nahezu sämtliche Fonds und –strategien. Insbesondere Risikoparitätsstrategien mußten empfindliche Kursrückgänge hinnehmen.

Bedeutet der Zinsanstieg nun einen Umkehrpunkt auf der Zinsseite?
Banken, Versicherungen und Versorgungswerke sind schon längst aufgrund der Niedrigzinsen in Bedrängnis geraten Ihre Ertragsziele oder Garantieverpflichtungen zu erreichen. Das niedrige Zinsniveau ist schlecht fürs Geschäft. Umso lauter waren die Rufe nach höheren Zinsen und einem Zinsschritt durch die EZB. Der ist (noch) nicht erfolgt.
Wir sind der Meinung, daß es für Zinserhöhungen noch zu früh ist. In Europa haben die meisten Staaten bereits beim derzeitigen Niedrigzins schon genug Probleme sich zu finanzieren. Und die laufende Politik der europäischen, der amerikanischen und allen voran der japanischen Notenbank hat vor allem das Ziel die Wirtschaft durch mehr Kreditvergabe anzukurbeln und Inflation zu erreichen. Das Weginflationieren der Schulden ist die mit Abstand eleganteste Lösung für die Politiker rund um den Erdball. Allein ob dieser Wunsch aufgeht sei dahingestellt.

Die Bilanzsummen der Notenbanken haben sich deutlich aufgebläht, aber die Kreditvergabe vor allem an mittelständische Unternehmen stagniert bzw. ist sogar leicht rückläufig. Die „große Rotation“ – der Verkauf von Anleihen und der Kauf von Aktien – beginnt in Trippelschritten. Ein Fingerzeig ist das Agieren der Schweizerischen Nationalbank SNB. Sie hat den Aktienanteil in ihren Devisenanlagen von 12% auf 15% erhöht.

Ob sich mit der Politik des niedrigen Zinses mehr Wachstum und Inflation einstellen wird sich zeigen. Als kleines Gegenbeispiel sei Japan genannt. Auslöser war aber auch in Japan damals eine gigantische Blase am Immobilienmarkt. Seitdem sind Inflation und die Höchstkurse am Aktienmarkt in weiter Ferne.
Allerdings gilt es zu beachten, daß die Situation von Japan damals und Europa/USA heute doch sehr unterschiedlich waren. Die Voraussetzungen für eine gute Entwicklung an den Aktienmärkten sind aufgrund der nach wie vor moderaten Bewertungen sehr gut.

 

                                                                                             Marc Haegert


 

AKTUELL
Kursdaten  
4Q-Spec Inc
Aug 19: -0,13%
NEWS
[21.12.2018]
Fondsbesteuerung Vorabpauschale ab 2019  

Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick: Vorabpauschale - Teilfreistellung - Bestandsschutz und Freibetrag - Allgemeine Fragen ...
[21.12.2017]
Sind Aktien jetzt zu teuer?  

Der Aufschwung am Aktienmarkt ist im 9. Jahr. Sind Aktien nun bereits zu teuer, und wird es Zeit Aktien zu verkaufen? ...
[30.11.2017]
Neues Investmentsteuergesetz ab 2018  

Die Investmentsteuerreform gilt ab dem 1. Januar 2018. Änderungen betreffen auch alle Fondsanleger. ...
[20.10.2017]
Blase am Aktienmarkt oder nicht?  

Für Sie gelesen: Mehr zu dem Thema finden Sie in der StarInvest Oktober 2017! Eine Publikation der StarCapital AG. ...
[20.09.2017]
Änderungen in unseren Musterportfolios  

In den kommenden Tagen werden im HC Portfolio 1 und im Portfolio OFFENSIV Änderungen vorgenommen. ...