SIMON-BREU-STRAßE 15  -   97074 WÜRZBURG         *  TELEFON  0931 - 250 994 0  *     
home.gif
HC Portfolio DEFENSIV
Das vorsichtig ausgerichtete Portfolio DEFENSIV strebt an, wenigstens den Kaufkraftverlust durch die Inflation auszugleichen - bei sehr geringen Schwankungen.

Das HC Portfolio DEFENSIV investiert mit dem Ziel die Geldwertverlust durch die Inflation auszugleichen. Bei geringeren auch positiven (!) Renditen verliert der Anleger Geld, auch wenn er es nicht merkt. Das am 1. Juli 2015 aufgelegte Portfolio investiert in Manager, die eine sehr gleichmäßige Entwicklung anstreben und mehr Flexibilität zur Verfügung haben als beispielsweise reine Anleihefonds. Bei niedriger Schwankungsbreite sollen im Durchschnitt 2-4% pro Jahr erzielt werden.

Die Ausgangsbasis des HC Portfolio DEFENSIV ist dieselbe wie bei unserem Basisportfolio HC Portfolio1: eine klare Idee und Struktur als Grundlage für bessere Investmententscheidungen.

Das HC Portfolio DEFENSIV fußt dabei auf folgenden Prämissen:

   1. Echte Diversifikation
   2. Rebalancing

          + ergänzt um

   3. Hohe Priorität auf Verlustbeschränkung


Was heißt "echte Diversifikation"?

Hierunter verstehen wir eine Risikoverteilung im Portfolio unter Berücksichtigung von...

   ... Anlageklassen
   ... Strategieansätzen
   ... Managern
   ... Liquidität


  

                             Abb.: HC Portfolio DEFENSIV im Juli 2015


Für das gesamte Portfolio selektieren wir - gemäß unserer Philosophie - schwerpunktmäßig Vermögensverwalter mit aktiv gesteuerten Strategien. Hierbei legt das HC Portfolio DEFENSIV den Schwerpunkt deutlich auf Verlustbeschränkung und entsprechend defensive Strategien. Entscheidend für die Zusammenstellung ist - neben der Qualität der ausgesuchten Manager - das Zusammenspiel der verschiedenen Fonds zueinander.
Um ein Portfolio wirklich zu diversifizieren, genügt es also nicht, lediglich eine große Anzahl von Fonds für das Gesamtportfolio auszuwählen!


         

                Abb.: Risikokategorien der Fonds im HC Portfolio DEFENSIV, Juli 2015



Was versteht man unter "Rebalancing"?

Unter Rebalancing versteht man ein Wiederausgleichen des Portfolios, also das (regelmäßige) Zurückführen des Portfolios in die "Ausgangssituation".
Verschiedene Studien haben eindeutig belegt, daß regelmäßiges Rebalancing das Risiko des Portfolios im Zeitverlauf insgesamt reduziert und gleichzeitig sogar eine höhere Wertentwicklung erzielt werden kann.
Beim Rebalancing werden die sich in Relation besser entwickelten Fonds reduziert (i.d.R. Gewinnmitnahmen), wohingegen schlechter gelaufene Fonds nachgekauft werden. So einfach diese Vorgehensweise anmutet so schwierig ist sie in der Praxis. Die Emotionswelt macht dem Anleger nämlich hierbei den entscheidenden Strich durch die Rechnung.


Anlageziel des HC Portfolio DEFENSIV ist die Erzielung einer durchschnittlichen Rendite von 2-4% bei sehr geringen Schwankungen des Gesamtportfolios. Durch die Risikostreuung und Flexibilität der Manager rechnen wir mit einem maximalen Verlust auf Gesamtportfolioebene von 6%. Gerade im aktuellen "Nullzinsumfeld" (Stand Sommer 2015) ist es für vorsichtige Anleger sehr schwer überhaupt eine Rendite zu erzielen, die wenigstens den Kaufkraftverlust ausgleicht. Dieses Ziel strebt das Portfolio DEFENSIV an.

Wir haben bewußt auf die Darstellung einer Rückrechnung für das Portfolio verzichtet.


                   Abb.: Fondskategorien im HC Portfolio OFFENSIV, April 2015




WICHTIGER HINWEIS / DISCLAMER:
Das Musterdepot und Informationen darüber stellen keine Anlageberatung, keine Anlageempfehlung und keine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung von Finanzinstrumenten dar. Das Musterdepot wurde einzig zu Informations- und Werbezwecken erstellt. Eine Anlageentscheidung kann nur auf Grundlage der veröffentlichten Verkaufsprospekte erfolgen. Diese sind bei der zuständigen Wertpapieraufsicht hinterlegt oder werden durch Ihren Vermittler kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Informationen stellen keine Finanzanalyse i. S. des § 34b WpHG dar und genügen deshalb nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegen keinem Verbot des Handelns vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
Die veröffentlichten Angaben beruhen auf Quellen, die wir als verlässlich einschätzen. Eine Gewähr für die Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. HEDGECONCEPT besitzt keine Zulassung zur Finanzportfolioverwaltung und bietet mit dem Musterdepot keine "Vermögensverwaltung" an. Eine Anlageberatung wird nicht angeboten. HEDGECONCEPT ist ausschließlich vermittelnd tätig.
Es wird keine Gewähr für die Geeignetheit und Angemessenheit von evtl. dargestellten Finanzinstrumenten sowie für die wirtschaftlichen und steuerlichen Konsequenzen einer Anlage in den dargestellten Finanzinstrumenten und für deren zukünftige Wertentwicklung übernommen. Die in der Vergangenheit erzielte Performance ist kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen.




 



 Jetzt online kaufen
 Kostenloses Infomaterial bestellen
AKTUELL
Kursdaten  
4Q-Spec Inc
Mai 20: +4,31%

NEWS
[21.12.2018]
Fondsbesteuerung Vorabpauschale ab 2019  

Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick: Vorabpauschale - Teilfreistellung - Bestandsschutz und Freibetrag - Allgemeine Fragen ...
[21.12.2017]
Sind Aktien jetzt zu teuer?  

Der Aufschwung am Aktienmarkt ist im 9. Jahr. Sind Aktien nun bereits zu teuer, und wird es Zeit Aktien zu verkaufen? ...
[30.11.2017]
Neues Investmentsteuergesetz ab 2018  

Die Investmentsteuerreform gilt ab dem 1. Januar 2018. Änderungen betreffen auch alle Fondsanleger. ...
[20.10.2017]
Blase am Aktienmarkt oder nicht?  

Für Sie gelesen: Mehr zu dem Thema finden Sie in der StarInvest Oktober 2017! Eine Publikation der StarCapital AG. ...
[20.09.2017]
Änderungen in unseren Musterportfolios  

In den kommenden Tagen werden im HC Portfolio 1 und im Portfolio OFFENSIV Änderungen vorgenommen. ...